10 Reisetipps für deine günstige Kalifornien Rundreise
Blog Nordamerika

10 Reisetipps für deine günstige Kalifornien Rundreise

Du planst einen Road Trip mit dem Auto an die Westküste von Amerika? Du hast Lust auf ein Abenteuer und möchtest gleichzeitig günstig reisen? Dann habe ich für dich die 10 optimalen Kalifornien Reisetipps.

  1. Wie komme ich am einfachsten von San Francisco nach Las Vegas und zurück nach Santa Barbara?

Der erste und wichtigste Reisetipp für deine Kalifornien Reise: Suche dir eine Begleitung bzw. ein Travel Buddy. Mitreisende senken das Gesamtbudget enorm. Desto mehr ihr seid, desto weniger zahlt jeder Einzelne von euch. Zudem ist der Spaßfaktor zu zweit oder zu dritt natürlich höher, als wenn du alleine unterwegs wärst. Gerade wenn es eine Reise ist, bei der mit langen Fahrzeiten zu rechnen ist und die Distanzen weit sind, ist ein Reisepartner unbezahlbar.

  1. Nehmt auch einen Mietwagen

Kalifornien lässt sich am Besten mit dem Auto erkunden, daher solltet ihr beim Mietwagen definitiv nicht sparen. Dadurch, dass ihr den größten Teil der Zeit im Auto verbringt, solltet ihr genügend Platz haben. Lieber einen größeren Mietwagen nehmen, als einen zu Kleinen. Aber auch hier gilt: Desto mehr Personen ihr seid, desto günstiger wird es für jeden Einzelnen. Dasselbe gilt für das Benzin, das in Amerika recht günstig ist. Was ihr aber auf keinen Fall vergessen solltet: Schaut euch vorab die Straßenregeln gut an! Denn nichts wäre stressiger als ein Unfall oder Strafzahlungen.

Mietwagen Los Angeles
Jetzt mieten!

  1. Besorgt euch einen Pass für die Nationalparks Amerikas

Mit dem „America The Beautiful Pass“ kommt ihr günstiger davon. Für jeden Nationalpark sind mittlerweile Eintrittsgebühren zu zahlen. Der Pass kostet insgesamt $80 und gewährt euch für fast alle Parks Eintritt. Er ist für ein Auto plus vier Personen gültig. Man kann den Pass theoretisch online kaufen. Allerdings ist das ist bei einer Bestellung aus dem Ausland mit einem großen zeitlichen Aufwand und zusätzlichen Kosten in Höhe von 20$ verbunden. Um diese Kosten zu sparen, ist es sinnvoller den Pass am Visitor Center oder Entrance Station des jeweiligen Parks zu kaufen.

Kalifornien Reisetipps -2017 Annual Pass JPG

  1. Kauft in Supermärkten ein

Selbst kochen ist bekanntlich am günstigsten, erst recht in Kalifornien. Klar ist das schwierig, wenn ihr mit dem Auto unterwegs seid. Aber ihr könnt zumindest zweimal täglich beim Frühstück und Abendessen auf kalte Mahlzeiten zurückgreifen. Das senkt euer Reise-Budget ungemein. Alternativen zu Supermärkten sind Fast-Food Ketten wie beispielsweise In-N-Out Burger oder in den Foodcpurts der Shopping Malls.

  1. Essen gut verschließen

Damit es nicht zu abenteuerlich wird und vor allem zu keinen hohen Zahlungen kommt, habe ich hier noch einen einfachen, aber wichtigen Reisetipp. In den Nationalparks sind viele Bären unterwegs, die darauf warten, dass ihr eure Essensvorräte unverschlossen im Auto liegen lasst. Dies wird für euch und die Bären gefährlich. Die Bären können sich starke Verletzungen beim Einbrechen ins Auto zuziehen und ihr müsst trotz Versicherung einen Haufen an Geld für den großen Schaden zahlen. Sehr praktisch ist dabei eine Kühlbox, die ihr in eurem Auto oder Camper anschließen könnt. Somit erspart ihr euch nicht nur unnötigen Stress, sondern könnt auch frische Zutaten längere Zeit lagern.

  1. Zelten statt einsame Hotelzimmer

Zelten senkt das Budget massiv und erhöht den Abenteuerfaktor enorm. Oft gibt es hinter Tankstellen einen Zeltplatz, für ein paar Dollar die Nacht. Dafür müsst ihr für eine Nacht auf fließendes Wasser und Klo verzichten, aber hierbei steigt die Kreativität und der Spaßfaktor. Natürlich gibt es genügend Zeltplätze mit Sanitäranlagen um $15 bis $25 Dollar. Also einfach ein Zelt für alle Fälle mitnehmen oder ihr bucht euch ein Zimmer in einem Motel, was günstiger als ein Hotelzimmer ist.

  1. Die günstige Alternative zum Taxi

Ihr wollt für einen Abend das Auto stehen lassen und euch einen netten Abend mit dem ein oder anderen Glas Wein machen? Und euch keine Gedanken über die Heimfahrt machen? Dann ist hierfür das berühmt berüchtigte Uber die beste Alternative. Vor allem in San Francisco und Los Angeles ist es günstig damit von A nach B zu kommen.

  1. Die Mischung aus Buchungen und Spontanität

Ich finde, dass es die Mischung aus Buchungen, die ihr im Vorhinein macht und der Spontanität ausmacht. Mit Buchungen seid ihr einerseits abgesichert und müsst euch keine Gedanken mehr darüber machen, wo ihr die kommende Nacht unterkommt. Andererseits seid ihr an einen bestimmten Zeit- und vor allem Ortsplan gebunden. Besonders praktisch für Übernachtungen in einem festem Bett ist übrigens Booking.com, da ihr hier sehr flexibel und ohne weitere Kosten Buchungen ändern und stornieren könnt.


  1. Einkaufen und dabei sparen

Ja das geht. Wer gerne einkaufen geht, sollte am besten in ein Outlet gehen. Hierfür kann ich euch zwei Outlets bei Las Vegas empfehlen: Las Vegas Premium Outlets – South und North. Dazu fallen mir zwei ein, die gleich bei Las Vegas liegen. Schaut euch einfach um, vielleicht entdeckt ihr dort ein passendes Schnäppchen.

  1. Legt einen Strandtag ein

Vor allem mit einer entspannten Auszeit am Beach könnt ihr günstig den Tag verbringen. Am Besten sorgt ihr dabei für eigene Verpflegung und sucht euch einen traumhaften Sandstrand beispielsweise in Los Angeles oder Santa Cruz. Dort könnt ihr den ganzen Tag verbringen, euch bräunen lassen, zwischendurch snacken und jederzeit im salzigen Meer abkühlen. Nutzt den Sunshine State Kalifornien ausgiebig, um wieder Kraft und Energie für eure weitere Rundreise zu tanken.

Reisetipps Kalifornien - sunset california

Wenn du diese 10 Kalifornien Reisetipps befolgst, steht einer abenteuerlichen und vor allem günstigen Amerika Reise nichts mehr im Wege. Warst du bereits in Amerika und hast weitere Kalifornien Reisetipps, um günstig zu reisen? Oder sitzt du gerade an der Planung deiner eigenen Reise? Berichte mir gerne von deinen Erfahrungen und Plänen. ich freue mich auf deinen Kommentar. 🙂

Disqus shortname is required. Please click on me and enter it

12 Kommentare

  1. Annika

    Das ist ja eine sehr praktische Zusammenfassung.Das es einen Pass für Nationalparks gibt wusste ich bis dato noch nicht. Das ist natürlich sehr praktisch und spart gerade an der Westküste einiges an Geld. Wie sieht es denn mit Preisen beim Grand Canyon aus? ist der ebenfalls im Pass enthalten?

    23. Juni 2017 Antworten
    • Christina Strasser

      Das freut mich dass dir meine Zusammenfassung hilft! 🙂 Ja soweit ich mich erinnern kann war der Grand Canyon auch dabei, bei dem Nationalparkpass. 🙂

      25. Juni 2017 Antworten
  2. Cynthia

    Das ist eine sehr praktische Zusammenstellung, aber zelten? Never! 😀 Aber der Pass ist eine Superidee!

    25. Juli 2017 Antworten
    • Christina Strasser

      *haha* ja zelten muss einem liegen. War definitiv ein Abenteuer. 🙂

      25. Juli 2017 Antworten
  3. Sandra

    Danke für Deine Tipps. Wir haben damals eine Rundreise durch Florida gemacht, in etwa auch auf diese Art, Mietwagen, Supermarkt essen kaufen usw. Mit ein paar Tricks kann man das wirklich sehr günstig halten. Kalifornien würde mich natürlich auch sehr reizen :-). sportliche Grüße!

    25. Juli 2017 Antworten
    • Christina Strasser

      Florida fehlt mir auch noch. 🙂 Klingt aber auf jeden Fall toll.

      25. Juli 2017 Antworten
  4. Nadine von tantedine.de

    Das sind tolle Tipps! Wir haben auch schon einen Roadtrip gemacht aber mit Übernachtungen im Zelt kann ich mich nicht anfreunden. Ich denke dann immer an ‚The Hills have Eyes‘ 😀

    Liebe Grüße
    Nadine von tantedine.de

    25. Juli 2017 Antworten
    • Christina Strasser

      Ja das zelten ist nicht jedermanns Sache. 🙂 Und so Horrorgeschichten darf ich mir gar nicht erst vorstellen sonst würd ichs auch in keinem Zelt aushalten 🙂 LG, Christina

      25. Juli 2017 Antworten
  5. Sarah

    Da krieg ich richtig Fernweh:( haben letztes Jahr einen Roadtrip an der Westküste gemacht. Gezeltet haben wir jedoch nicht 🙂 ich würde das soooo gerne nochmal machen

    25. Juli 2017 Antworten
  6. Jacqueline

    Liebe Christina

    So ein toller Bericht und hilfreicher Bericht!

    Wir buchen unsere Hotels immer bei Booking! ;oD

    Hab einen schönen Abend!

    xoxo
    Jacqueline

    25. Juli 2017 Antworten
  7. Laurel Koeniger

    Tolle Tipps und dein Blog hat wirklich ein ansprechendes Design! 🙂 Gefällt mir sehr gut!

    28. Juli 2017 Antworten
    • Christina Strasser

      Dankeschön, das freut mich. 🙂

      31. Juli 2017 Antworten

HINTERLASSE EINEN KOMMENTAR

Christinas Reise

Du bist hier genau richtig, wenn du für deine Reise Zuspruch und Ermutigung suchst. Wenn du eine gewisse Art von Sehnsucht oder Fernweh verspürst und noch nicht genau weißt was du damit anfangen sollst. Oder wenn es dich einfach in die Ferne zieht aber dir noch der Mut fehlt alleine auf Reisen zu gehen und du unsicher darüber bist wie du deine Reise selbst zusammenstellen sollst.

Instagram